ShishaOrient
Gut zu wissen Kohle News Shisha Tabakköpfe Testberichte

E-Köpfe: Shisha rauchen ohne Kohle

Beim durchstöbern in diversen Shisha-Shops mag dir schon einmal ein ganz besonderer Tabakkopf aufgefallen sein: Der E-Kopf! Dieser Kopf funktioniert ganz ohne Kohle ist eine neue Entwicklung, die ganz ohne Kohle funktionieren soll. Doch wie genau funktioniert der E-Kopf bei einer Shisha? Wir haben alle Infos für dich zusammen gefasst.

Wie ein Shisha E-Kopf aufgebaut ist

Im Grunde ist der E-Kopf nichts anderes als ein normaler Tabakkopf mit einem integrierten Kaminaufsatz, der die übliche Kohle ersetzt. So wird der obere Teil, an dem normalerweise die Shisha-Kohle liegt, elektrisch erhitzt, wodurch der Tabak dann erwärmt wird. Im Grunde wird die Hitze also durch Elektrizität, statt durch Kohle erzeugt. Zum Lieferumfang eines E-Kopfes gehören:

  • E-Kopf
  • Netzteil für die Steckdose
  • ggf. USB-Kabel zum Anschluss an eine Akku-Bank

Wie der E-Kopf im Detail funktioniert

Der E-Kopf wird zunächst wird ganz auf der Rauchsäule befestigt. Dann wird ganz klassisch der Tabak im Depot verteilt. Dieser wird dann später durch den Aufsatz elektrisch erhitzt. Die Hitze bekommt der E-Kopf durch das Netzteil, welcher an der Haussteckdose angeschlossen werden muss. Interessant an einem E-Kopf ist, dass an dem Netzteil ein Regler vorhanden ist, an dem du die Hitze einstellen und regulieren kannst. So erreichst du eine gleichbleibende Hitze wodurch ein verbrennen von Tabak und daraus resultierendes kratzen in der Shisha vermieden wird. Nun kannst du also von Anfang an mit gleichbleibender Hitze deine Shisha genießen bis der Tabak dann irgendwann von selbst nicht mehr schmeckt.

Vorteile bei einem Shisha-E-Kopf

Die Vorteile durch die Nutzung eines E-Kopfes bei einer Shisha liegen auf der Hand. Da keine Shisha-Kohle angemacht wird, werden unerwünschte Verbrennungen und Brandlöcher vermieden. Es entsteht schließlich keine Asche und kein Funkenflug. Vor Allem in geschlossenen Räumen ist dies von großem Vorteil. Zusätzlich bilden sich keine schädlichen Gase, die durch Kohle – wie etwa bei Selbstzünder-Kohle – hervorgerufen werden. Der entstehende Rauch ist dicht und angenehm. Der Geschmack dabei ist gleichbleibend und regulierbar.

Du kannst weiterhin alle Tabaksorten verwenden – sogar Dampfsteine sind möglich. Der Kopf muss auch nicht lange abkühlen, wie es bspw. bei Kohle der Fall ist. So kannst du den nächsten Kopf zeitnah mit einem anderen Tabak bauen und genießen. Lediglich der E-Kopf muss nach der Nutzung von Tabakrasten gereinigt werden.

Preislich liegt man bei einem E-Kopf mit ca. 50-100€ zwar höher als bei einem klassischen Tabakkopf mit Kaminaufsatz und Kohle, allerdings hat sich der Preis schnell relativiert, da der E-Kopf immer wieder verwendet werden kann. Ein nachkaufen von Kohle entfällt hier nämlich komplett. Neben Geld sparst du auch Zeit, da der E-Kopf sofort seine Hitze entwickelt.

Nachteile bei einem Shisha-E-Kopf

Ein Nachteil an einem E-Kopf ist, dass das traditionelle Shisha-Feeling auf der Strecke bleibt. Auch wenn du unterwegs bist und die Shisha bspw. im freuen nutzen willst, wird immer eine Stromquelle benötigt. Je nach E-Kopf kann dies dann aber über eine Akku-Bank realisiert werden. Manche E-Köpfe verfügen sogar über einen integrierten Akku.

Fazit

Auch wenn es vielen anfangs Suspekt erscheinen mag, sollte man dem System eine Chance geben, da sich hier bei viele Vorteile auszeichnen. Einziger Wermutstropfen ist der Verlust des traditionellen Flairs.

Weiterführende Artikel

Shisharaum: Luftreiniger für Rauch/Dampf

Joern Kahn

Testbericht: AO Blazer-V Kohle-Toaster

Joern Kahn

Testbericht: Wookah Shisha Erfahrung

Joern Kahn