ShishaOrient
Gut zu wissen Shisha

Shisha rauchen nach Zahn OP – worauf du achten solltest!

Es ist allgemein bekannt, dass Shisha rauchen schädlich ist. Selbiges gilt natürlich auch für den Mundbereich. Shisha rauchen nach einer Zahn OP kann gewisse Risiken haben, weshalb man sich im vornherein über die Risiken informieren sollte. An dieser Stelle möchten wir klarstellen, dass wir keine Ärzte sind und nur aus eigenen Erfahrungen berichten können. Dieser Artikel soll keinesfalls als Fachartikel angesehen werden. Kontaktiere im Zweifel immer einen Arzt, um auf Nummer sicher zu gehen.

Shisha rauchen nach Zahn OP birgt Risiken

Ohnehin birgt Shisha rauchen gewisse Risiken. Wenn aber nun eine frische Wunde nach einer Zahn-OP vorhanden ist, kommen weitere Risiken dazu. Selbiges gilt natürlich auch, wenn dir die Weisheitszähne gezogen wurden. Zu den Risiken zählen u. a.:

  • Zahnfleischentzündung: Durch den Tabak gelangen generell Schadstoffe in den Blutkreislauf und in das Gewebe, wodurch das Entzündungsrisiko – vor Allem an oder in der Wunde – deutlich erhöht wird. So kann es unter Umständen zu einer Zahnfleischentzündung kommen.
  • Blutvergiftung: Der Körper ist stärker anfällig für eine Blutvergiftung, da er damit beschäftigt ist die Wunde zu heilen.
  • Durchblutungsstörungen: Das im Shishatabak enthaltene Nikotin sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße zusammen ziehen. Zusätzlich kann der entstehende Teer beim Shisha rauchen sich in der Wunde ablegen.
  • Heilungsprozess wird verlangsamt: Die Sauerstoffzufuhr ist nicht mehr ausreichend. Das ist auch der Grund, warum man beim Shisha rauchen Kopfschmerzen bekommen kann. Durch fehlendes Sauerstoff, sowie eine fehlende Nährstoffzufuhr, kann es vorkommen, dass die Wunde langsamer oder gar nicht mehr heilt.

Wann man wieder mit dem Shisha rauchen anfangen kann

Du siehst also, dass Shisha rauchen nach einer Zahn OP absolut nicht empfehlenswert ist. Daher solltest du deinem Körper erst einmal Zeit geben die Wunde im Mund heilen zu lassen. Danach kannst du wieder deinen Shisha-Hobby nachgehen. Du solltest dich aber unbedingt an die Pause halten, da sich die Wunde sonst wieder öffnen kann.

Uns wurde durch den Zahnarzt damals empfohlen mindestens eine Woche, besser aber zwei Wochen, nicht zu rauchen – dazu zählt natürlich auch die Shisha, da die oben genannten Risiken ebenfalls gelten. Es gibt aber Unterschiede: Je nachdem, wie deine Zähne gezogen wurden, kann es hier deutliche Abweichungen geben. Dein behandelnder Arzt kann dir da aber im Zweifel weiter helfen. Nach dem ziehen der Weisheitszähne kann man als Richtwert das Ziehen der Fäden nehmen. Fäden werden in der Regel erst bei fortgeschrittener Wundheilung gezogen, weshalb es dann zu weniger Problemen kommen kann. Auch solltest du vor der OP mindestens 24 Stunden nicht rauchen.

Auch wenn es schwierig für den Ein oder Anderen klingen mag, lege nach der Zahn OP eine Pause mit dem Shisha rauchen ein – schon deiner Gesundheit zu Liebe.

Weiterführende Artikel

Shisha-Molasse: Nachfeuchten & Aromatisieren

Joern Kahn

E-Köpfe: Shisha rauchen ohne Kohle

Joern Kahn

Tabakkopf blutet? Was du jetzt tun kannst!

Joern Kahn