ShishaOrient
Gut zu wissen Shishas Testberichte

Testbericht: Wookah Shisha Erfahrung

Es herrschte wieder Black Friday und die Wookah Shisha war zufälligerweise im Angebot. Wir haben schon lange ein Auge auf diese Holz-Shisha geworfen aber noch immer auf das richtige Angebot gewartet – und ja, jetzt war es so weit. Der Preis für diese Wasserpfeife liegt eher im hohen Bereich, dennoch möchten wir dir diesen Wookah Shisha Test nicht vorenthalten, da diese Shisha einiges zu bieten hat und ein Leben lang Freude bereiten wird.

Allgemeine Infos zu Wookah

Die Wookah-Manufaktur hat seinen Sitz in Polen, wo die Shishas auch hergestellt werden. Der Name “Wookah” ist übrigens eine Zusammensetzung aus Wood und Hookah, was zusammen Wookah ergibt. Der Hersteller feierte sein Debüt im Jahr 2017 auf der Shishamesse in Frankfurt und diesem Jahr (2020) fünfjähriges Jubiläum. Die Wookah Shisha ist vor Allem durch die edle Holzoptik und tadellose Verarbeitung bekannt geworden. Der Preis für eine Wookah liegt im dreistelligen Bereich und beginnt bei circa 180€ für das einfachste Modell. Auch eine Luxus-Shisha kann hier sogar bis zu 1500€ kosten, wenn diese Akzente aus Echtgold hat. Wir haben uns für den privaten Gebrauch und für diesen Testbericht die Wookah QLS Merbau Olives gegönnt. QLS beschreibt hierbei den neuen Drehmechanismus der Rauchsäule, Merbau die Art und Farbe des Holzes und Olives den Stil der Glasbowl.

Lieferumfang

Im Gegensatz zu anderen Shisha-Herstellern fällt der Lieferumfang bei Wookah eher dürftig aus. Es wird sich eben auf das Wesentliche fokussiert. Und jeder Shisha-Liebhaber hat unter Garantie bereits Zubehör, wie bspw. Tabakköpfe, Schläuche und Mundstücke zu Hause, bevor er sich eine Wookah Shisha zulegt. Jedenfalls besteht der Lieferumfang aus:

  • 1x Kristallglas
  • 1x Rauchsäule
  • 1x Kohleteller
  • 1x Kopfadapter
  • 1x Wasserrohr
  • 1x Ventil mit Ventilkugel
  • 1x Schlauchanschluss
  • 1x Echtheitszertifikat
  • 1x Anleitung

Die Wookah wird bereits komplett zusammengebaut geliefert. Einfach kurz mit lauwarmen Wasser alles durchspülen und du dann kannst starten die Glas-Bowl mit Wasser zu befüllen, die Shisha-Kohle anzünden und den perfekten Kopf bauen. Wie du die Wookah reinigst erklären wir dir weiter unten.

wookah-karton-verpackt
eigenes Bild

Wookah komplett aus Holz?

Natürlich ist die klassische Wookah nicht komplett aus Holz, sondern nur der “Mantel”. Die Rauchsäule bspw. befindet sich im Herzen der Shisha inmitten des Echtholzes. Das Holz ist übrigens mit einer Lasur versiegelt, wodurch diese problemlos unter Wasser gewaschen werden könnte. Der Hersteller selbst rät aber dringend davon ab. Das massive Holzteil ist das Herzsstück der Wookah.

Rauchsäule / Body

Interessierte können sogar zwischen verschieden Farben und Maserungen wählen. Dazu zählen:

  • Oak
  • Meranti
  • Merbau
  • Iroko
  • Padouk
  • Walnut
  • Teak
  • Wenge

Bowl / Vase

Die restlichen Teile der Shisha bestehen aus rostfreiem Edelstahl und sind sehr hochwertig gefräst und verarbeitet. Die Glasbowl ist aus Kristallglas und ebenfalls in verschiedenen Mustern erhältlich. Dazu zählen:

  • Smooth
  • Check
  • Striped Black Clear
  • Check Brown
  • Striped Black
  • Check Black
  • Waves
  • Squares
  • Qills
  • Orbit
  • Onion
  • Olives

Die Glasbowl ist extrem hochwertig. Obwohl das Glas sehr dick ist, wiegt es nicht viel und kann problemlos mit einer Hand gehalten werden. Ein nettes Extra sind kleine Gumminoppen unterhalb der Bowl, damit die Wookah einen sicheren Halt hat, nicht verrutscht und den Shisha-Tisch nicht zerkratzt. Laut Shisha-Kodex sollte die Shisha aber sowieso auf dem Boden stehen.

Du siehst also, dass du eine Wookah individuell auf deine Bedürfnisse und Wünschen anpassen kannst. Wir haben uns bspw. für das Holz “Merbau” entschieden, weil unser Shisharaum ebenfalls farblich ähnliche Balken hat (Fachwerk). So passt die Wookah perfekt in diesen Raum!

Verschiedene Modelle / Varianten

Neben den “Original” Modellen, bietet der Hersteller noch “Classic”, “Colored”, “Premium” und “23K Gold-Plated” Shishas an, die sich preislich im oberen dreistelligen Bereich eingliedern. Die mit Gold überzogene Wookah zählt zu den teuersten Shishas der Welt. Du kannst auch nachträglich eine andere Glas-Bowl oder Rauchsäule erwerben und einfach austauschen.

Geschmack- und Rauchentwicklung

Die Wookah hat nicht nur ein edles Erscheinungsbild, sondern auch einen sehr guten Durchzug. In diversen Foren wird die Wookah auch als das “Durchzugsmonster” bezeichnet, welchem wir nur zustimmen können. Die Dampfentwicklung ist überragend. Durch das “Closed Chamber Prinzip” kann alter Rauch einfach raus gepustet werden, somit ist ein Kratzen quasi ausgeschlossen, wenn der Shisha-Kopf perfekt gebaut wurde. Vom Holz schmeckt man natürlich nichts, weil dieses mit einer Lasur überzogen ist und der Dampf niemals mit Holz in Berührung kommt. Lediglich bei der Holz-Bowl des Classic-Modells ist die Bowl komplett aus Holz aber auch innen lasiert, sodass nur der Tabakgeschmack durch kommt.

In unserem Wookah Test haben wir verschiedene Setups ausprobiert. Am besten gefiel uns ein Setup aus Phunnel, Alufolie und Sieb. Die Rauchentwicklung war extrem und der Geschmack sehr intensiv – sehr empfehlenswert!

Reinigung der Wookah

Neben einem Echtheitszertifikat liefert Wookah ebenfalls eine kleine Anleitung, in der exakt beschrieben ist, wie die Wookah zu reinigen ist, damit du auch lange Freude an dieser edlen Shisha hast. Wichtig zu wissen ist, dass das Holz niemals mit irgendwelchen Mitteln behandelt oder gereinigt werden sollte! Auch die Reinigung in einer Spülmaschine wäre fatal! Generell gibt es beim reinigen der Shisha einiges zu beachten.

Das Holz sollte einfach mit einem Microfasteruch gereinigt werden. Für die Reinigung der inneren Teile, wie z. B.  die Rauchsäule genügt es lauwarmes Wasser durchzuspülen. Ab und zu kann dies auch mit einer Bürste gemacht werden. Wichtig ist immer, dass alle Teile genügend Zeit bekommen bei Raumtemperatur zu trocknen.

Sonstige Fragen zur Wookah

In diesem Absatz möchten wir auf häufig gestellte Fragen rund um die Wookah-Shisha eingehen. Die sonstigen Fragen werden stetig erweitert.

Kann man die Wookah zu zweit rauchen?

In der Tat ist dies eine berechtigte Frage. Die Wookah besitzt 2 gleiche Anschlüsse. An dem Einem ist der Rauchablass und an dem Anderen der Schlauchadapter. Wenn du dir nun aber einfach nochmal den Schlauadapter kaufen würdest, wäre es möglich auch zu zweit Wookah zu rauchen. Der einzige Nachteil ist, dass durch die fehlende Kugel dann immer eine Person den Schlauch zu halten muss.

Wookah Fake? Wie auf Echtheit prüfen?

Wer eine Wookah käuflich erwerben will, sollte diese in einem seriösen Shisha-Shop oder direkt beim Hersteller machen. Bei jeder Wookah ist ein Echtheitszertifikat um die Bowl gewickelt mit einem Wackelbild, wie man es vom Personalausweis kennt. Wer komplett auf Nummer sich gehen will, findet unterhalb der Rachsäule eine Seriennummer, die per Mail direkt an Hersteller geschickt werden kann, um die Echtheit zu prüfen. Die Mail lautet: contact@wookah.pl. Ansonsten erkennt man einen Wookah Fake auch mit dem bloßen Auge. Die echte Wookah fühlt sich wertig an, ohne Ecken und Kanten. Alles passt perfekt ineinander und die Verarbeitung ist absolut makellos. Der Fake hingehen wird hier sicherlich Schwächen zeigen. Wer aber auf Nummer sicher gehen will, schickt die Seriennummer einfach die o. g. Mail.

Fazit zur Wookah

Wenn man hier ein Fazit ziehen möchte, muss man immer die Vor- und Nachteile gegenüber stellen. Aber was für Nachteile soll man finden, wenn die Shisha einfach perfekt ist? Klar, der Preis ist im Vergleich zu Einsteiger-Shishas hoch, doch eine Wookah kauft man mal nicht ebenso. Auch sollte jedem bewusst sein, dass die Wookah gepflegt werden sollte, damit man auch lange Freude an der Holzshisha hat. Ansonsten hätten wir uns gerne noch eine Transportbox gewünscht, wie dies z. B. bei der Moze Breeze der Fall ist, aber das ist meckern auf hohem Niveau. Eine Wookah sollte sowieso nicht transportiert werden – dafür gibt es die Shisha für unterwegs – und in den eigenen vier Wänden bleiben.

Weiterführende Artikel

Der Shisha-Kodex: Diese Shisha-Regeln sollte jeder beachten!

Joern Kahn

Testbericht: Al Fakher The Double Crunch

Joern Kahn

Shisha-Adventskalender kaufen oder selber machen

Joern Kahn